bäumeDie basische Ernährung ist in den Medien immer wieder ein Thema, was seit Beginn an umstritten ist. Es gibt Befürworter und Gegner dieser Ernährungsform. Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung zu diesem Thema und nutzen Sie dazu das Internet oder Lektüre aus dem Buchhandel. Was genau für Sie am besten ist, werden Sie sehr schnell merken.

Quellenangabe: Auszug aus dem Flyer Chlorophyll Wunder der Natur von der Internationalen Gesellschaft für Prävention und Intervention e.V. Berlin

Chlorophyll und der Säure-Basen-Haushalt
Gifte, Schadstoffe und weitere Umweltbelastungen sowie eine unausgewogene Ernährung mit zu viel Fleisch, Weißmehlprodukten, Zucker, Süßigkeiten, Kaffee, Softdrinks, Alkohol und auch Stress führen zu einer Übersäuerung des Körpers. In Europa leiden bereits 85% der Bevölkerung an Übersäuerung. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass eine Übersäuerung des Körpers eine der Hauptursachen von Krankheiten ist. Für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt sollten 80% der täglichen Ernährung aus basenbildenden Lebensmitteln wie z. B. Gemüse, reif geerntetes Obst, Kartoffeln, Blattsalate, Sprossen, Keime, Hülsenfrüchte, stilles Mineralwasser oder Kräutertees bestehen.

Übersauerung und Krebs
Dr. Otto Warburg erhielt 1931 den Nobelpreis für Medizin. Er stellte fest, dass in einem sauren Milieu, der für den Körper lebensnotwendige Sauerstoffgehalt rapide abnimmt. Da eine Krebserkrankung nur in einer sauerstoffarmen Umgebung existieren kann, findet sie optimale Bedingungen bei einer Übersäuerung vor.
Die Pflanze Alfalfa ist ein extrem starkbasisch wirkendes Nahrungsmittel – ein Esslöffel kann soviel Vitalstoffe wie ein Kilo Gemüse enthalten.
Wissenschaftlern ist es gelungen, schonend konzentriertes Chlorophyll aus dieser natürlichen Quelle herzustellen. Im Alltag besteht somit die Möglichkeit,
ohne großen Aufwand, die Kraft der Natur zu nutzen, um den Säure-Basen-Haushalt auszugleichen.

Chlorophyll und Blut
Der deutsche Arzt und Nobelpreisträger (1930) Dr. Hans Fischer fand heraus, dass die chemische Zusammensetzung von Chlorophyll fast identisch mit dem
roten Blutfarbstoff des Menschen ist. Fischer bewies, dass Chlorophyll genauso blutbildend wie Eisen ist.

Wenn Sie weitere Informationen zu diesen Thema haben möchten, senden Sie uns Ihre Adresse zu und fordern Sie den Flyer
der Internationalen Gesellschaft für Prävention und Intervention e.V. Berlin an.