olivenöl-flasche

Viele Jahre wurde Essig und Öl wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Die meisten Menschen schauten nur auf den Preis und achteten weniger auf Farbe, Geschmack, Duft und Qualität. Seitdem die mediterrane Küche bei uns immer beliebter wird, hat sich das gravierend geändert. Aber auch in diesem Bereich gibt es sehr viele schlechte Produkte, die nicht das halten, was sie versprechen. Wie finde ich bei so einem riesigen Angebot das beste Öl oder den besten Essig heraus?
Das beste Öl oder der beste Essig ist der, der Ihnen schmeckt.

Für die alten Griechen war der Olivenbaum ein Geschenk Gottes. Homer schrieb bereits 800 Jahre vor Christus, dass der Olivenbaum uns flüssiges Gold schenkt. Heute ist Olivenöl ein unverzichtbarer Bestandteil der täglichen Nahrung. Dies ist insofern gut, als jüngste Forschungen ergeben haben, dass Olivenöl eine Art Vorsorge und sogar Heilmittel gegen heute weit verbreitete Krankheiten wie Krebs und Herzleiden wirkt. (Quelle: Essig & Öl von Karen Farrington)

Der Mythologie zufolge schenkt die Göttin Pallas Athene den alten Griechen den Ölbaum.
Olivenöl wird aus der Frucht des immergrünen Olbaums gepresst. Er stammt vermutlich aus Kleinasien, wo er bereits vor 7000 Jahren kultiviert wurde.
Ein durchschnittlicher Baum produziert jährlich 16-22 Kilogramm Oliven, was 3-4 Liter Olivenöl entspricht.
Die größten Anbaugebiete gibt es in Spanien, Italien und Griechenland.
Man schreibt Olivenöl viele positive Eigenschaften zu. Wissenschaftler in Europa und Amerika haben nachgewiesen, dass die west- und nordeuropäischen Länder mit Ihrem hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren das Risiko an Herzkrankheiten erhöhen. In den Mittelmeerländern, wo man durch die Verwendung von Olivenöl einen höheren Anteil ungesättigter Fettsäuren zu sich nimmt, besteht ein weitaus geringeres Krankheitsrisiko. Olivenöl beeinflusst auch den Cholesterinspiegel. Cholesterin ist Teil der Zellmembran und wird zur HErstellung von Vitamin D und Sexualhormonen benötigt.
es gibt noch viel mehr Öle, die heute vielseitig eingesetzt werden können. Im Haushalt, in der Kosmetik oder auch als Pflegemittel sind viele Öle nicht mehr wegzudenken.
Öl-Sorten:
Distelöl, Sonnenblumenöl, Maiskeimöl, Sesamöl, Rapsöl, Kürbiskernöl, Traubenkernöl, Avocadoöl, Erdnussöl, Sojaöl, Pinienkernöl, Walnussöl, Mandelöl, Haselnussöl, Palmöl, Kokosöl, Leinöl uns viele mehr.